Selbecks gute Hirten

Die relativ langen Amtszeiten der Priester in Selbeck lassen darauf schließen, daß die Hirten unserer Gemeinde als Seelsorger und Ratgeber mit der besonderen Mentalität ihrer "Schäfchen" gut vertraut waren, die sie in einigen Fällen sogar über Familiengenerationen hinweg begleitet haben.

Allerdings hatte die Gemeinde nicht von Anfang an eigene Priester.


Die seelsorgerische Betreuung ging viel mehr von der Muttergemeinde St. Laurentius in Mintard aus. Hier sind vor allem die Pfarrer Caspar Wilhelm Eitel, Hermann Josef Neumann und Karl Oberembt zu erwähnen.


pfarrer_schmalen

Am 12. August 1912 wurde die Gemeinde St. Theresia Selbeck- Breitscheid zum Rektorat ernannt. Kurz darauf übernahm der damalige Kaplan Jakob Schmalen als Rektor die Gemeinde. Am 30. Mai 1927 schließlich wurde das Rektorat St. Theresia in eine selbständige Rektoratspfarrei umgewandelt. Pfarrer Schmalen blieb der Gemeinde bis zu seinem vorzeitigen Tod im Jahre 1935 insgesamt 33 Jahre lang treu verbunden. Er ruht auf dem Selbecker Friedhof.


pfarrer_schaefer

Pfarrer Gustav Schäfer trat am l. Januar 1936 sein Amt an, leitete die Gemeinde durch schwierige Zeiten, feierte mit ihr sein 25jähriges Orts- (1961) und sein 40jähriges Priesterjubiläum (1963) und hielt ihr bis zum Jahr 1968 die Treue. Er verstarb kurze Zeit nach seiner Pensionierung und wurde auf dem Selbecker Friedhof unter großer Anteilnahme der Selbecker beigesetzt.





pfarrer_stuerwald

Auf Pfarrer Hermann Stürwald, der die Gemeinde nur drei Jahre leitete (1968 -1971) und sich aus gesundheitlichen Gründen vorzeitig in den Ruhestand versetzen ließ, und Definitor Pfarrer Elstner, der die daraufhin entstehende Vakanz für nur wenige Monate ausfüllte.

 



pfarrer_stienemeierEs folgte mit Pfarrer Bernhard Stienemeier der erste Pallottiner. In seine Amtsperiode (1972-1981) fällt die Renovierung der Kirche, die Einweihung des neuen Pfarrzentrums, sein 70. Geburtstag sowie sein 40jähriges Jubiläum als Priester.



pfarrer_gemke

Pater Wilhelm Gemke, ebenfalls Pallottiner, kam 1981 aus Edmonton/Kanada nach Selbeck und feierte 1992 mit der Gemeinde seinen 70. Geburtstag und das lOOjährige Kirchweihjubiläum. Kurz nach seinem Geburtstag verliess Pater Wilhelm Gemke die Gemeinde aus gesundheitlichen Gründen.






pfarrer_lauer

Die Stelle wurde durch die Pallotiner nicht neu besetzt und auch das Bistum Essen hat keinen Pfarrer für Selbeck gehabt.
So wurde ein Pfarrverbund zwischen den Gemeinden Sankt Elisabeth und Maria Himmelfahrt in Saarn und
Sankt Theresia in Selbeck geschlossen. Zuständiger Pfarrer für Sankt Theresia war bis zum Jahr 2000 Pater Bernhard Lauer.

 

Pater Franz JosefVom Jahr 2000 bis 2006 wurde unsere Gemeinde durch Pater Franz Josef Flötgen,  OSFS seelsorgerisch betreut. Neben der Gemeinde St. Theresia betreute Pater Flötgen auch die Nachbarkirche St. Elisabeth in Mülheim-Saarn.

Durch die Zusammenlegung der Kirchen St. Theresia von Avila, St. Elisabeth, St. Mariä Himmelfahrt, St. Michael und Herz Jesu zu einer Pfarrei im Jahr 2006, war Pater Flötgen von 2006 bis 2015 Mitglied im Pastoralteam der Gemeinde. Im Jahr 2015 ist er in den wohlverdienten Ruhestand gegangen. Nun wird der Gemeindebereich im Wechsel durch die Priester des Pastoralteams der Pfarrei betreut.
Submit to Facebook
cpr certification online
cpr certification onlinecpr certification online

Homepage-Suche...

Die Oblaten des Hl. Franz von Sales


Der Orden unserer Sales-Oblaten aus dem Kloster Saarn. Mehr Informationen finden Sie hier.

Pfarrnachrichten Abo

Die Pfarrnachrichten im Mail-Abonnenment.
Kostenlos und zeitnah!  

Hier bestellen/anmelden!

Die Pfarrnachrichten...


... befinden sich nun an neuer Stelle. Sie finden diese nun chronologisch sortiert zwischen unseren "Aktuelle Meldungen"