glockentheresiaDas Glockengeläut von Sankt Theresia von Avila hört man bis ins Bistum Köln, welches unmittelbar an der Stadtgrenze Richtung Breitscheid beginnt.


Der WDR hat eine Glockenpforte im Internet erstellt. Hier findet sich auch das Geläut der Glocken aus Selbeck:


http://www1.wdr.de/dossiers/religion/christentum/glockenpforte/St-Theresia-muelheim-100.html 

1929 einweihnung glocke selbeck
(Foto aus der Chronik, Sankt Theresia von Avila)


Das erste Glöckchen, das in Selbeck zur Messe rief, hing in einem Turm über dem Saal der damaligen Wirtschaft Plönes, der heutigen „Kastanie“, wo vor dem Kirchbau die Gottesdienste stattfanden. Diese kleine Glocke kam später in den Kirchturm und befindet sich heute in Hösel.

lm Sommer 1892 erhielt die Kirche zwei neue Glocken. Die größere Glocke – gestiftet von Bergwerksdirektor Karl Forst - klingt im Ton „gis“ und trägt auf der einen Seite das Bildnis der HL. Theresia, deren Namen sie auch trägt, auf der anderen Seite ist das Wappen Karl Forsts zu sehen.

Die kleinere Glocke war nach der zweiten Pfarrpatronin, St. Barbara, benannt, deren Bildnis sie trug. Daneben war das Symbol der Bergleute - Schlegel und Eisen – zu sehen. Die Glocke klang im Ton „h“. 1918 wurde jedoch die Barbaraglocke beschlagnahmt und zu Kriegszwecken eingeschmolzen.
Als Ersatz wurde 192S eine neue Glocke beschafft und dem Hl. Jakobus geweiht. Sie klingt im Ton „c“. Die Inschrift lautet: „Für Barbara im Krieg verloren, ward St. Jakobus auserkoren, zu künden fürder Freud‘ und Leid‘ daß all‘ sie ruf' zur Seligkeit! “

glocke theresia1 glockenstuhl theresia

(Fotos: K.-G. Kluitmann)


Im Jahr1942 schienen auch die Schläge der Theresienglocke gezählt zu sein. Die schöne alte Glocke wurde abtransportiert, obwohl Pfarrer Schäfer mit der Begründung, die Glocke diene auch zur Sturm- und Feuerwarnung, zunächst bei den Behörden einen Aufschub der Beschlagnahme erwirkt hatte. Glücklicherweise blieb die Glocke jedoch erhalten. Sie wurde nach dem Krieg auf dem „Hamburger Glockenfriedhof“ wíedergefunden und zum Patronatsfest am 16. Oktober 1949 mit großer Feierlichkeit nach Selbeck zurückgeführt. Sie befindet sich seitdem - nun auch über hundert Jahre alt - an ihrem alten Platz.

Submit to Facebook

Die Theatergruppe des Kiga St. Theresia stellt sich vortheatergruppe_theresia

Traditionell zum Kirchweihfest und zum Kiga-Sommerfest heißt es regelmäßig für
die kleinen Besucher: Ab ins Theater. Seit 2008 ist aber diese Veranstaltung
etwas ganz besonderes. Wenn sich der Turnsaal in den vergangenen Jahren in
einen Theaterraum verwandelte, dann waren es Truppen oder Puppenspieler von
außerhalb. Seit letztem Jahr wird die „Kigabühne“ von Müttern und Vätern der
Kigakinder bespielt.
Die  Leiterin Frau Werminghaus hatte die Idee die Theatergruppe zu gründen, um genau bei solchen Festen den Kindern etwas Unterhaltung zu bieten.
Praktischerweise konnte man auf professionelle Hilfe aus Elternreihe zurückgreifen und Thomas Gimbel ( Schauspieler und Regisseur) übernahm fürs erste die Leitung der Truppe.

So hatte mit „Steinsuppe“  die Kiga- eigene
Theatertruppe Premiere und kann dieses Jahr schon auf die zweite Produktion
Leon Pirat“ zurückblicken.

Beide Stücke sind extra für die Gruppe geschriebene Bilderbuchadaptionen und „Leon Pirat“ kommt noch zu weiteren Aufführungen.

Submit to Facebook

Der erste geschichtliche Eintrag bei dem Selbeck, oder wie es vorher hieß Seligenbeck erwähnt wurde, stammt aus dem 12. Jahrhundert.

Doch schon im 5. und 6. Jahrhundert sollen kleine Ansiedlungen der Franken und Sachsen in Selbeck gestanden haben. Gravierende Veränderungen traten in der landschaftlichen Region erst auf, als in der Mitte des 19. Jahrhunderts Erz gefunden wurde.

Im Jahr 1882 wurde die Gewerkschaft "Selbecker Erzbergwerke" gegründet, deren Arbeiter in der Zeche Neudiepenbruck das begehrte Erz abbauten. Eine wichtige Person in der Geschichte der Pfarrei war Karl Forst, der Direktor der Bergwerksgesellschaft, dem die selbecker Gemeinde viel zu verdanken hat. Um die Messe besuchen zu können mußte die Selbecker nach Mintard, zur Pfarrei Sankt Laurenzius laufen, zu der sie seit 1303 gehörten. Das sollte sich ändern, und so wurde am 27. Juni 1890 der Grundstein für den Bau einer eigenen Kirche gelegt, welche nach den Plänen des Straßburger Baumeisters Franz Schmitz entstand.

Submit to Facebook

Straßennamen wie "Erzweg" oder Glückaufstraße" zeugen noch heute von jener Bergwerksvergangenheit Selbecks, der wir nicht nur unsere Kirche, sondern auch die sogenannten "Koloniehäuser im Dorfkern sowie zahlreiche weitere Gebäude in Selbeck zu verdanken haben. Von 1882 bis 1907 wurde hier Zink-, Blei-, Kupfer-, und Schwefelerze industriell abgebaut.

Der Bergbau brachte dem bis dahin fast ausschließlich landwirtschaftlich geprägten Ort eine kurze wirtschaftlich Blüte und Wachstumszeit.
Bis weit über die Mitte des 19. Jahrhunderts hinaus war der Selbecker Hochfläche ein typisches Einzelhofgebiet. Da die tonigen Verwitterungsböden für den Getreideanbau ungeeignet waren, nutzen die Bauern ihr Land vorwiegend als Wiesen- und Weideland. Die für diese Art der Landwirtschaft erforderlichen großen Hofeinheiten lagen abseits der damaligen Provinzstraße, der heutigen Kölner Straße. Typisch für die damalige Zeit waren zahlreiche kleinere Kotten an den Rändern der großen Höfe. Sie dienten zur Unterbringung der nicht erbberechtigten Söhne.

Submit to Facebook

Der Ortsteil Selbeck

Selbeck ist der südliche Ortsteil Mülheims und grenzt mit seinen Orts-/Stadtgrenzen an Ratingen und Duisburg.

Mülheim wurde erstmals im achten Jahrhundert nach Christus erwähnt.

 

Hier eine zusammengefasste Chronologie

Submit to Facebook
cpr certification online
cpr certification onlinecpr certification online

Neueste Meldungen

Homepage-Suche...

Die Oblaten des Hl. Franz von Sales


Der Orden unserer Sales-Oblaten aus dem Kloster Saarn. Mehr Informationen finden Sie hier.

Pfarrnachrichten Abo

Die Pfarrnachrichten im Mail-Abonnenment.
Kostenlos und zeitnah!  

Hier bestellen/anmelden!

Die Pfarrnachrichten...


... befinden sich nun an neuer Stelle. Sie finden diese nun chronologisch sortiert zwischen unseren "Aktuelle Meldungen"